Elektrofahrräder

Elektrofahrräder erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nicht nur Senioren oder Menschen mit eingeschränkter Mobilität profitieren von den modernen technischen Möglichkeiten und können mit einem Elektrofahrrad eine völlig neue Freiheit genießen, auch für alle anderen ist ein elektrisch angetriebenes Fahrrad eine interessante Alternative. Hier die wichtigsten Vorteile des Elektrofahrrads.

Mit Elektrofahrrädern Zeit, Geld und Kraft sparen

Elektrofahrräder bieten zahlreiche Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Fahrrad. So können auch längere Strecken mit Elektrofahrrädern beinahe mühelos bewältigt werden, denn die Tretunterstützung erspart jede Menge Körperkraft. Das gleiche gilt für das Fahren in hügeligem Gelände, vor welchem viele Radfans häufig zurückschrecken. Völlig verschwitzt am Zielort anzukommen gehört damit endgültig der Vergangenheit an. Zudem hat ein Fahrrad erhebliche Vorteile gegenüber einem Auto: Es ist nicht nur weniger kostenintensiv, sondern auch umweltfreundlicher, denn der Elektroantrieb wird mit Strom betrieben und verursacht daher keine Abgase. Auch das Parken gestaltet sich erheblich leichter und zügiger als mit einem PKW-auf lange Parkplatzsuchen kann in Zukunft verzichtet werden. Das Auto kann daher immer öfter getrost in der Garage stehen bleiben. Statt dessen werden die notwendigen Dinge des Alltags ganz einfach mit dem Fahrrad erledigt. Insbesondere angesichts ständig steigender Spritpreise ist ein Elektrofahrrad daher eine lohnende Investition.

Eine Investition in die Gesundheit

Elektrofahrräder leisten einen Beitrag zur Fitness und sind damit eine gute Investition in die eigene Gesundheit. Denn auch bei Fahrrädern mit Elektromotor ist Treten weiterhin erforderlich, jedoch nicht so kräftig wie bei konventionellen Rädern. Es kann mit oder ohne Unterstützung gefahren werden, ganz der persönlichen Kraft und Ausdauer entsprechend. Auch ältere Menschen oder solche mit Erkrankungen des Bewegungsapparates müssen daher nicht auf kleine oder große Radtouren an frischer Luft verzichten. Zudem sind Elektrofahrräder besonders leise, sauber und wartungsarm. Lediglich das regelmäßige Nachladen des Akkus ist erforderlich, ansonsten entspricht der Wartungsaufwand dem eines normalen Fahrrads.

Elektrofahrräder: Die neue Form der Mobilität

Ein hochwertiges Elektrofahrrad, beispielsweise von Pedelec oder Kettler, erhöht nicht nur die Mobilität von älteren oder gesundheitlich beeinträchtigten Menschen, sondern ermöglicht im Vergleich zu einem konventionellen Fahrrad auch eine höhere Geschwindigkeit. Gegenüber einem PKW ist es besonders kostengünstig und daher hervorragend für den individuellen Nahverkehr geeignet.